Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Django und Fuchur begeistern

Wasserrettungshunde aus Dachau in Schönau am Königssee zu Gast

Das BRK BGL hatte ungewöhnlichen Besuch zu Gast
+
Das BRK BGL hatte ungewöhnlichen Besuch zu Gast

Die BRK-Wasserwacht Ortsgruppe Berchtesgaden bekam erstmals Besuch aus Dachau. Zwei Hundeführer, Barbara und Tobias, waren mit ihren noch in der Ausbildung befindenden Wasserrettungshunden Fuchur und Django zu Gast. 

Pressemitteilung im Wortlaut

Schönau am Königssee - Die Ausbildung von Wasserrettungshunden in Bayern hat vor einigen Jahren nach italienischem Vorbild angefangen. Die Hunde durchlaufen ein etwa zweijähriges Training, bei dem sie lernen, ihre Hundeführer bei einer Wasserrettung zu unterstützen. Diese Idee durften die Jugendwasserwacht und einige aktive Mitglieder an einem Wochenende erleben. An verschiedenen Stationen wurden die Jugendlichen teils zu zweit von den Hunden an Land gezogen und gerettet. Die unglaubliche Kraft der zwei Hunde wurde zum Schluss mit einer Bootsrettung demonstriert. Die Wasserrettungshunde zogen das Rettungsboot „Franz Xaver“ etwa 20 Meter weit bis ans Ufer. Eine solche Einsatzsituation, bei der die Retter selbst gerettet werden müssen, wird hoffentlich nie eintreten, ist aber zur Bergung von Kleinbooten ein vorstellbares Szenario.

Alles in allem war der Tag für alle ein voller Erfolg und es konnten viele Erfahrungen ausgetauscht werden.

Pressemitteilung BRK BGL

Kommentare