Berg- und Wasserwacht

Suchaktion: Wo steckte der verletzte Urlauber?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Schönau am Königssee - Ein 71-jähriger Urlauber wartete am Mittwochabend auf Hilfe an der Saletalm. Doch dort suchte Berg- und Wasserwacht ihn vergeblich. Wo sie in schließlich verletzt fand:

Bergwacht und Wasserwacht mussten am Mittwochabend gegen 19 Uhr zum Mosei-Kaser bei dem Almen in Salet ausrücken, wo ein erschöpfter 71-jähriger Urlauber nach mehreren Stürzen mit einer Schulterverletzung auf Hilfe wartete. Die BRK-Wasserwacht war gerade bei einer Boots- und Tauchübung am See und konnte rasch zusammen mit der Bergwacht im Rettungsboot ausrücken. Da der Mann angegeben hatte, er sei an der Saletalm aber dann nicht auffindbar und auch nicht mehr telefonisch erreichbar war, mussten die Einsatzkräfte nach ihm suchen. Die Bergwacht ging in Richtung Fischunkelalm, die Wasserwacht zu den Salet-Almen (Mosei-Kaser), wo der Mann dann schließlich auftauchte.

Er hatte sich bei mehreren Stürzen unter anderem schwerer an der Schulter verletzt und den Brustkorb geprellt und war allgemein sehr erschöpft. Er wurde durch den Notarzt versorgt und dann per Boot zur Seelände gebracht, wo ihn eine Rettungswagen-Besatzung des Roten Kreuzes zur Weiterfahrt in die Kreisklinik Berchtesgaden übernahm.

Die BRK-Wasserwacht war noch am Königssee, als ein internistischer Notfall aus der Vorderbrandstraße gemeldet wurde. Die ehrenamtlichen Wasserretter fuhren sofort zu der Urlauberin und übernahmen bis zum Eintreffen von Notarzt und Rettungswagen die medizinische Erstversorgung. Die 48-jährige Frau wurde dann zur weiteren Behandlung mit einem Rettungswagen aus Bad Reichenhall in die Kreisklinik Berchtesgaden gebracht.

Pressemitteilung BRK BGL

Zurück zur Übersicht: Schönau am Königssee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser