Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Skiunfall: Mühldorfer (20) schwer verletzt

Schönau am Königssee - Am Sonntag ereignete sich ein schwerer Skiunfall im Jenner-Skigebiet: Ein 20-Jähriger aus Mühldorf wurde bedrängt und stürzte in einen Graben.

Am Sonntag den 1. Februar, gegen 11.20 Uhr, ereignete sich im Jenner-Skigebiet, zwischen „Stachus“ und Mitterkaseralm ein schwerwiegender Skiunfall.

Ein 20-jähriger Berufsfachschüler aus Mühldorf, der in Berchtesgaden seine Ausbildung macht, befand sich mit Freunden beim Skifahren am Jenner. Vermutlich kam er kurz vor der Mitterkaseralm mit einem dunkel gekleideten Skifahrer in Bedrängnis, wich nach rechts in den unpräparierten Pistennebenbereich aus, stürzte über einen Stein und kam in einem Graben zum Liegen.

Durch den Sturz erlitt der Skifahrer höchst schwerwiegende Verletzungen und wurde mit dem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus Traunstein verbracht.

In diesem Zusammenhang sucht die Polizei den dunkel gekleideten Skifahrer oder weitere Zeugen, die zur Klärung des Unfallhergangs wichtige Hinweise geben können. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Berchtesgaden, Tel.: 08652/9467-0.

Pressemeldung Polizeiinspektion Berchtesgaden

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare