Nach Online-Unterschriftenaktion

Bestätigt: Wahlbaum soll stehen bleiben

+
Der Wahlbaum in Schönau am Königssee soll erhalten bleiben.

Schönau am Königssee – Der Wahlbaum in Schönau am Königssee soll trotz Straßenausbau nun stehen bleiben. Das bestätigt einer der Initiatoren der Online-Unterschriftenaktion auf Facebook, bei der über 1000 Unterschriften zusammengekommen waren.

Demnach soll der Wahlbaum, jener ortsprägende, hoch gewachsene Baum in der Oberschönau, stehen bleiben und werden entfernt noch umgesetzt werden. Gegenüber Hans Lackner habe das Rathaus bestätigt, dass kein Kreisverkehr geschaffen werden soll, vielmehr werde „eine rechtwinklige Einmündung der gemeindlichen Straße in die in der Verantwortung des Landkreises liegenden Fischmichlstraße angestrebt.“ Für Schulkinder und Gäste soll im Kreuzungsbereich ein Buswartehäuschen aufgestellt werden. 

Der Ausbau der Oberschönauerstraße im Bereich des Fergerlberges werde ebenfalls angestrebt. Die Grundstücksverhandlungen dort seien auf gutem Wege, heißt es aus dem Rathaus. Allerdings erfolge dieser Ausbau erst nach dem Ausbau der übrigen Streckenabschnitte.

Kilian Pfeiffer

Zurück zur Übersicht: Schönau am Königssee

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser