Verletzte Wanderer am Königssee gerettet

Gleich zwei Rettungsaktionen der Bergwacht: Hubschrauber im Einsatz

+

Schönau - Zweimal musste das BRK am Montag ausrücken, um verletzte Wanderer zu retten.

Pressemeldung im Wortlaut


Während der stundenlangen Suche an der Watzmann-Südspitze war die Bergwacht Berchtesgaden am Montag bei zwei weiteren Notfällen am Königssee gefordert.

Gegen 12 Uhr verletzte sich eine 59-jährige Urlauberin aus Sachsen im Bereich des Rabenwand-Aussichtspunkts bei einem Sturz unter anderem schwerer an der Hand. Eine weitere Mannschaft der Bergwacht Berchtesgaden versorgte die Frau und brachte sie zur Jennerbahn-Talstation; von dort aus gings mit dem Rettungswagen des Berchtesgadener Roten Kreuzes weiter zur Kreisklinik Berchtesgaden.


Gegen 15.30 Uhr musste „Christoph 14“ ans Königssee-Südufer fliegen, wo ein Verletzter mit einer schmerzhaften Armverletzung notärztliche Hilfe brauchte. Die Heli-Crew flog den Patienten dann direkt zur Kreisklinik Bad Reichenhall.

Pressemeldung BRK Berchtesgadener Land

Kommentare