Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Prokurist klagt über Telekom

Telefonleitung der Schönauer Seenschiffahrt-Zentrale defekt

+
Die Zentrale der Bayerischen Seenschifffahrt. (Archivbild)

Schönau am Königssee - Bereits seit Dienstag ist die Telefonleitung der Zentrale der Bayerischen Seenschifffahrt defekt. Eine Lösung könnte noch dauern.

"Für uns ist das eine Katastrophe", klagte Seenschifffahrt-Prokurist Marcus Weisbecker gegenüber suedost-news.de. Denn die Zentrale ist für umfangreiche Verwaltungsaufgaben sowie Auskünfte und Koordination für die Behörde zuständig. Doch obwohl sie Geschäftskunden bei der Telekom seien, habe es lange gedauert einen Termin zu erhalten. Zu zwei Terminen sei dann zudem der Techniker nicht erschienen, erst am Donnerstag habe es geklappt.

Die Behebung des Problems werde voraussichtlich länger dauern, da dazu eine Straße aufgegraben werden muss. Mindestens eine Woche lang werde die Leitung ausfallen, so lange soll eine Weiterleitung auf ein Handy aushelfen. Weisbecker erklärte gegenüber suedostnews.de, er habe sich beschwert und könne nicht ausschließen, dass die Sache ein Nachspiel haben werde.

Kommentare