Großeinsatz in Schönau am Königssee

Video: Brand in Einfamilienhaus - Mann tot geborgen

+
  • schließen

Schönau am Königssee - In Schönau am Königssee stand am Donnerstagvormittag ein Wohnhaus in Flammen. Bei dem Großeinsatz wurde auch eine Leiche entdeckt:

UPDATE, 12.50 Uhr - Pressemeldung Polizei:

In einem Einfamilienhaus brach am Donnerstagvormittag, 12. Januar, ein Feuer aus. Einsatzkräfte der Feuerwehr fanden in dem Gebäude eine tote Person. Es handelt sich um einen 80-jährigen Bewohner.

Ein zufällig vorbeifahrender Autofahrer hatte gegen 9.15 Uhr den Brand an dem Einfamilienhaus bemerkt und mit seinem Notruf die Rettungskette in Gang gesetzt. Der Mitteiler schilderte zu diesem Zeitpunkt bereits aus Fenstern schlagende Flammen. Umliegende Feuerwehren rückten sofort aus und begannen mit Löscharbeiten an dem Gebäude. Gut 50 Einsatzkräfte der Feuerwehren Schönau, Königssee sowie Berchtesgaden Ramsau waren im Einsatz, zudem mehrere Besatzungen des Rettungsdienstes, der Kriseninterventionsdienst und ein Notarzt.

Bilder vom Brand in Schönau

Bei Eintreffen der Feuerwehrkräfte schlugen bereits Flammen aus dem Obergeschoß und auch der Balkon brannte bereits. Eine weitere Ausbreitung konnte jedoch durch schnelles Eingreifen verhindert werden. In Räumen des ersten Stockwerkes fanden die Einsatzkräfte schließlich eine leblose Person. Dabei handelt es sich nach jetzigem Kenntnisstand um einen 80-jährigen Bewohner des Hauses. Dem Mann konnte nicht mehr geholfen werden.

Die Kripo Traunstein hat die Ermittlungen übernommen. Aussagen zur Brandursache sind derzeit noch nicht möglich.

UPDATE, 12.30 Uhr - Pressemeldung BRK:

Bei einem Wohnhausbrand ist am Donnerstagvormittag in der Oberschönau ein Mensch ums Leben gekommen. Gegen 9.20 Uhr hatten Passanten über Notruf Flammen und Rauch am Gebäude in der Grünsteinstraße gemeldet. Da der Brand bereits vom Balkon auf den Dachstuhl übergriff, schickte die Leitstelle Traunstein sofort mit Stichwort „B3 – Brand Wohnhaus“ die Freiwilligen Feuerwehren Schönau, Königssee, Ramsau und Berchtesgaden sowie das Rote Kreuz mit Rettungswagen und Einsatzleiter los.

Die Einsatzkräfte gingen sofort im Außen- und Innenangriff gegen den Brand vor und durchsuchten unter Atemschutz die Räume, wobei sie im Obergeschoss des Einfamilienhauses einen bewusstlosen Menschen fanden. Der nachgeforderte Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Aus dem Erdgeschoss wurde ein Wellensittich lebend gerettet

Zur Betreuung von Angehörigen forderte der Einsatzleiter den Kriseninterventionsdienst (KID) des Roten Kreuzes nach. Die ehrenamtliche Schnell-Einsatz-Gruppe (SEG) der BRK-Bereitschaft Berchtesgaden übernahm die weitere Betreuung der Einsatzkräfte und Absicherung der Löscharbeiten, die sich über den Vormittag hinzogen, da die Feuerwehr den Dachboden und die Decke öffnen musste. Beamte der Berchtesgadener Polizei und der Kripo Traunstein nahmen die Ermittlungen auf.

UPDATE, 12.15 Uhr:

Der Tote war zum Brandausbruch wohl alleine zuhause. Seine Frau (76) befindet laut Informationen der Presseagentur Aktivnews derzeit im Urlaub.

Aktuell befinden sich die Kriminalpolizei und die Spurensicherung in dem Objekt. Der Tote ist inzwischen abtransportiert worden. Laut Aktivnews hatte der Leichnam starke Brandverletzungen aufgewiesen. Die Brandursache ist nach wie vor völlig unklar.

UPDATE, 11.55 Uhr:

"Die Feuerwehr hat sich gewaltsam Zugriff zum Haus verschafft und ist anschließend sofort ins erste Obergeschoss vorgerückt", sagte Polizeisprecher Anton Huber in einer ersten Stellungnahme vor Ort. Unter anderem stand auch ein Balkon in Vollbrand. 

Im ersten Stock entdeckten die Feuerwehrler bei den umfangreichen Löscharbeiten dann auch die männliche Leiche. Es handelt sich dabei laut Huber um den 80-jährigen Hausbewohner, der das Haus zusammen mit einer 76-jährigen Frau bewohnte.

Das Haus wurde durch den Brand, Rauch und Ruß so stark in Mitleidenschaft gezogen, dass es derzeit nicht mehr bewohnbar ist. Kripo und Kriminaldauerdienst ermitteln. Insgesamt waren rund 50 Feuerwehrkräfte im Einsatz.

UPDATE, 11.45 Uhr:

Soeben haben die Redaktion tragische Nachrichten erreicht: Bei den Löscharbeiten wurde eine Leiche im Obergeschoss des Hauses entdeckt. Zur Identität konnte die Polizei noch nicht viel sagen. Es hieß lediglich, dass es sich bei der toten Person um einen Mann handele. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

UPDATE, 11.10 Uhr:

Informationen vor Ort zufolge war das Feuer um kurz nach 9.15 Uhr von vorbeifahrenden Autofahrern entdeckt worden. Diese hatten daraufhin die entsprechenden Notrufe abgesetzt.

Insgesamt waren vier Feuerwehren, sechs Rettungswagen, ein Notarzt sowie mehrere Polizeistreifen am Brandort im Einsatz. Inzwischen laufen die Nachlöscharbeiten.

Feuer in Wohnhaus in Schönau am Königssee

UPDATE, 11 Uhr:

Das Feuer ist inzwischen weitgehend gelöscht. Die Feuerwehr ist bereits mit Aufräumarbeiten beschäftigt. Ob Personen zu Schaden kamen, ist immer noch unklar.

Die Erstmeldung:

Ersten Informationen zufolge dürfte das Feuer wohl gegen 9.15 Uhr in der Grünsteinstraße ausgebrochen sein. Ein Großaufgebot der Feuerwehr und an Rettungskräften ist im Einsatz. Ob auch Personen zu Schaden kamen, ist derzeit unklar.

mw/Polizeipräsidium Oberbayern Süd/BRK BGL

Zurück zur Übersicht: Schönau am Königssee

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser