Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schwerer Arbeitsunfall am Jenner

Kranteil schlägt gegen Kopf von 48-Jährigem: Klinik

+

Schönau am Königssee - Ein Bauarbeiter wurde am Donnerstag bei einem Arbeitsunfall schwer verletzt. Der 48-Jährige wurde von einem Kranteil am Kopf getroffen und dabei mittelschwer verletzt.

Bei einem Arbeitsunfall wurde am vergangenen Donnerstagmorgen am Jenner ein Arbeiter mittelschwer am Kopf verletzt. Der 48-jährige Oberösterreicher, welcher beim Neubau des neuen Mitterkaserlift am Jenner beschäftigt war, bekam ein unter Spannung stehendes Kranteil an den Kopf geschlagen. Seine Arbeitskollegen leisteten umgehend Erste Hilfe und setzten einen Notruf ab. 

Die Integrierte Leitstelle Traunstein (ILS) schickte neben der Bergwacht Berchtesgaden auch einen Rettungswagen sowie den Berchtesgadener Notarzt zur Unfallstelle. Da der Forstweg aufgrund der Bauarbeiten und des Lkw-Verkehrs am Jenner derzeit gut ausgebaut ist, war es dem Landrettungsdienst möglich, bis zur Einsatzstelle an der nahegelegenen Mitterkaseralm zu fahren. 

Nach medizinischer Erstversorgung wurde der Verletzte in die Salzburger Christian Doppler Klinik transportiert. Beamte der Berchtesgadener Polizei nahmen den Unfallhergang auf.

BRK BGL

Kommentare