Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

BRK bei Schönau im Einsatz

Pole stürzt 30 Meter ab - schwer verletzt

+

Schönau am Königssee - Schwere Verletzungen hat sich am Montag gegen 14.30 Uhr ein 55-jähriger Pole bei einem Unfall auf dem Unteren Hirschenlauf zwischen Priesbergalm und Gotzenalm zugezogen. Der Mann, der in einer Dreiergruppe unterwegs war, stolperte und stürzte anschließend rund 30 Meter über steiles Gelände ab.

Der Pole war auf glitschigem Holz ausgerutscht und über teilweise senkrechtes und felsdurchsetztes Gelände abgestürzt. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu. Da die Unfallstelle zu Beginn noch im Nebel lag, fuhr eine Mannschaft der Bergwacht Berchtesgaden mit zehn Bergrettern per Geländefahrzeug zur Einsatzstelle.

Die Luftrettung musste nach Schönau ausrücken.

Die gleichzeitig alarmierte Besatzung des Traunsteiner Rettungshubschraubers "Christoph 14" nahm einen Bergretter am Tallandeplatz auf und brachte ihn mit dem Notarzt am 50 Meter langen Rettungstau zur Einsatzstelle. Nachdem der 55-Jährige versorgt und in den Luftrettungssack umgelagert war, wurde er mit dem Notarzt per Tau zum Tallandeplatz geflogen und dann gegen 16.45 Uhr mit dem Hubschrauber zum Klinikum Traunstein gebracht.

BRK BGL

Kommentare