Mann mit Heli von Großer Reibe gerettet

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Schönau - Am Vormittag mussten die Bergretter zur Großen Reibe ausrücken. Ein Skibergsteiger war in einer Mulde eingebrochen. Auch der Heli musste anrücken:

Die Besatzung des Traunsteiner Rettungshubschraubers „Christoph 14“ hat am Donnerstagvormittag einen verletzten Skibergsteiger auf der Großen Reibe notärztlich versorgt und zum Klinikum Traunstein geflogen. Der 26-jährige Mann war gegen 9 Uhr im Gebiet zwischen Windschartenkopf und Kahlersberg in eine Mulde gefahren, eingebrochen und gestürzt, wobei er sich unter anderem schwer am Sprunggelenk und am Becken verletzte.

Der alarmierte Einsatzleiter der Bergwacht Berchtesgaden ließ den Traunsteiner Rettungshubschrauber „Christoph 14“ direkt zum Unfallort fliegen, wo der Pilot landen konnte. Nach notärztlicher Versorgung wurde der Mann zum Klinikum Traunstein geflogen.

Pressemeldung BRK BGL

Zurück zur Übersicht: Schönau am Königssee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser