Am Sonntag findet die letzte Fahrt statt

Endspurt: Großes Abschiedsfest für die alte Jennerbahn

  • schließen

Schönau am Königssee - Nun ist es soweit: Am Sonntag fährt die alte Jennerbahn das letzte Mal auf den Jennergipfel. Zum Abschied wird noch einmal kräftig gefeiert!

Die erste Jennerbahn

Vor "66 Jahren"... genauer gesagt am 8.7.1952 fiel der Startschuss der Jennerbahn und am 11.8.1952 begannen bereits die Bauarbeiten. Ein gutes Jahr später war die Sektion I bereits befahrbar. Und Ende November wurde auch die Sektion für den Fahrbetrieb abgenommen. Kurz vor Weihnachten, am 19.12.1953 wurde die Jennerbahn feierlich eingeweiht und  schon im Juni 1954 durfte die Fahrt es 100.000 Fahrgasts gefeiert werden. Während man die ersten Jahre noch mit einem Sessellift auf den Jennergipfel schweben durfte, die nach knapp 10 Jahren in modernere Gondeln ausgetauscht wurden, startet nun ein komplett neuer Abschied für die Jennerbahn. Mit einem großen Abschiedsfest wird die nostalgische Bahn nun am Sonntag, dem 5.3. feierlich verabschiedet. "Am letzten Tag wollen wir den Besuchern nochmal etwas ganz besonderes bieten. Es wird Spezialpreise geben, ein Konzert der Freiwilligen Feuerwehr und natürlich ein buntes Rahmenprogramm", so Michael Emberger der Vorstand der Berchtesgadener Bergbahn AG im Gespräch mit BGLand24.de.

Und in der Folgewoche beginnen dann schon die Rückbauarbeiten der alten Bahn, über deren Fortschritt BGLand24.de regelmäßig berichten wird. 

Die neue Jennerbahn

Jennerbahn - Wir sagen danke

Wenn die neue Jennerbahn im Frühjahr 2018 wieder in Betrieb geht, dann wird sich einiges verändert haben. Statt den 2er Kabinen bringen zukünftig 10er Gondeln die Besucher barrierefrei über zwei Sektionen auf den Berg. Und statt 480 Personen können zukünftig 1.500 Leute transportiert werden. Außerdem werden das Gastronomie- und Parkangebot erweitert sowie vieles andere. Insgesamt drei barrierefreie Routen soll es zukünftig am Jennergipfel geben. Mit Blick auf den Königssee, mit Sicht in den kompletten Talkessel hinein und zum Jennergipfel hin. Alle drei Wege sollen im Sommer und im Winter zugänglich sein. Die Durchführung wird in Zusammenarbeit mit dem Nationalpark erfolgen. Außerdem stehen Pläne im Raum, auf 1.800m Höhe einen Schneeschuhwanderweg anzulegen und die Startplätze für die Drachenflieger und Paragleiter rund um die Bergstation zu konzentrieren.

Ein wenig Historie zur alten Jennerbahn

  • 18.07.1952 - Baubeginn der Jennerbahn
  • 11.08.1952 - Baubeginn der Fundamente
  • 04.07.1953 - Aufnahme des Fahrbetriebs der Sektion I
  • 25.08. 1953 - Erster Ausbau der Skiabfahrt Mitte – Tal
  • 28.11.1953 - Aufnahme des Fahrbetriebs der Sektion II
  • 19.12.1953 - Einweihung der Jennerbahn
  • Juni 1954 - Beförderung des 100.000 Fahrgasts
  • Juli 1954 - Bau des 380 m langen Gipfelweges und der Aussichtskanzel für 200 Personen sowie Weiterausbau der Skiabfahrt
  • 1955 - Deutsche Skimeisterschaften
  • 1957 - Errichtung des ersten Kleinschleppliftes (Mittelstation)
  • 1961 - Beschaffung von 30 neuen Gondeln
  • 1962 - Errichtung des Jennerwiesenliftes
  • 1964 - Erweiterungsausbau Bergstation
  • 1967 - Bau Mitterkaserlift, Bau der Lawinensprengbahnen (Skiabfahrt) und Kauf eines Pistenfahrzeuges (1. Fahrzeug)
  • 1971 - Zweite Erweiterung Mittelstation
  • 1972 - Ausbau der Skiabfahrten
  • April 1973 - Zwei Stützen im Spinnergraben durch eine Naßschneelawine so stark beschädigt, daß der Fahrbetrieb eingestellt werden mußte. 80 Fahrgäste mußten in der Bergstation übernachten und wurden am nächsten Tag mit einem Hubschrauber zu Tal geflogen.
  • 1974 - Umbau der Gasträume Bergstation sowie Dritter Ausbau Mittelstation
  • 1976 - Übungslift Mittelstation
  • 1976-78 - Automatisierung der Bahn
  • 1977 - Umbau des Mitterkaserliftes auf Selbstbedienung
  • 1978 - Umbau des Jennerwiesenliftes auf Selbstbedienung sowie 25 Jahre Jennerbahn
  • 1980 - Bau der Mitterkaserbahn sowie Ausbau der Skiabfahrt im Bereich der Bergstation
  • 1982 - Kauf von 170 neuen Gondeln mit Türautomatik
  • 1986 - Bau der Jennerwiesenbahn
  • 10. April 1993 - Erste Ausstrahlung Panorama-Live- Bilder vom Jenner im Bayerischen Fernsehen
  • 1996 - Internet Hompage http://www.jennerbahn.de sowie  Kauf eines computergestützten Fahrkarten-Verkaufs- und Kontrollsystems
  • 1998 - Bau einer Beschneiungsanlage auf den Jennerwiesen
  • 1999 - Beschneiung bis Jennerwiesenbahn Bergstation
  • 1999 - Eiskletterturm
  • 2000 - Beschneiung bis Bergstation Jennerbahn
  • Oktober 2000 Aussendung Panorama – Bewegt-Live- Bilder vom Jenner im Fernsehen TW 1 und BR 3
  • 19.12.2003 - 50 Jahre Jennerbahn
  • 2008 - Bau der Beschneiung Mitte bis Tal
  • Oktober 2011 - Ausbau Skiweg im Bereich Ausfahrt Mitterkaserweg bis Spinnerkaser sowie Ausbau Mitterkaser Liftspur zum Präparieren mit Pistenfahrzeug

Abschiedsfest der Jennerbahn

Die Jennerbahn verabschiedet sich am Sonntag, 5.3.2017 mit nostalgischen Fahrpreisen von seinen Gästen. Ab 14 Uhr spielt auf der Terrasse der Bergstation die Musikkapelle der Freiwilligen Feuerwehr Königssee und um 16:30 Uhr wird die letzte Jennerbahn-Kabine von Weisenbläsern verabschiedet. 

Die Abbrucharbeiten beginnen dann am darauffolgenden Montag. Im Frühjahr 2018 soll dann die neue Jennerbahn ihren Betrieb aufnehmen.

BGLand24.de begleitet live während des Abschiedsfests für die Jennerbahn über die Fahrt der letzten Gondel und berichtet im Anschluss.

Rubriklistenbild: © Jenner bahn

Zurück zur Übersicht: Schönau am Königssee

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser