Aufwendige Aktion für Schönau

Warum ein Sicherheitskoordinator den Königssee überwacht

  • schließen

Schönau am Königsee - Mit einer aufwendigen Aktion sind acht Tonnen Kabel im Königssee verlegt worden. Damit soll sich das Internet in der Gemeinde verbessern.

Mit einer aufwendigen Aktion sind Ende vergangener Woche acht Kilometer Kabel in der Gemeinde Schönau am Königssee verlegt worden - und zwar mitten in dem beeindruckenden Gewässer. Dabei sind eine Fähre und zwei Zugboote zum Einsatz gekommen. Diese haben ein Glasfaserkabel beziehungsweise einen Lichtwellenleiter von einem Richtfunkmast bei Salet am Südufer des Sees über eine Länge von ungefähr acht Kilometern bis zur Werft der Königssee-Schifffahrt im Norden verlegt, wie Reichenhaller Tagblatt und Freilassinger Anzeiger berichten.

Immerhin acht Tonnen Kabel sind dabei verlegt worden und diese mussten fachgerecht in den See versenkt werden, damit es im Nachhinein nicht zu Problemen kommt. Denn die Firma Vodafone baut damit das Internet aus. Weil das so wichtig ist, ist die Aktion von einem Sicherheitskoordinator überwacht worden. Ein Boot der Wasserwacht ist immer in der Nähe gewesen, um bei einer Havarie zeitnah einzugreifen.

Ausbau im Königssee: Firma kurzfristig gewechselt

Ursprünglich ist geplant gewesen, dass eine norwegische Firma die nötigen Gerätschaften bereitstellt. Das hat jedoch nicht geklappt, weil die Utensilien nicht rechtzeitig vor Ort gewesen sind. Aus diesem Grund hat die Firma LKS Tiefbau OHG aus Schönau am Königssee den Job kurzerhand übernommen und Gerätschaften wie Trommel und Bagger bereitgestellt.

Die Firma führt seit mehr als dreißig Jahren überwiegend Straßenbau, Kanalbau, Kabelbau, Rohrleitungsbau, Rohrvortrieb, Außenanlagen und Baugebietserschließungen durch. Für die Firma ist die Aktion folglich Neuland gewesen, wie Reichenhaller Tagblatt und Freilassinger Anzeiger berichten. Dennoch hat alles einwandfrei geklappt. Bis kurz vor der Insel Christlieger. Dort ist die Aktion unterbrochen worden, weil eine neue Trasse in Angriff genommen werden muss.

Vodafone zeichnet sich federführend für den Breitbandausbau mit moderner glasfaserbasierter Technologie am Königssee.

ksl

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Schönau am Königssee

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT