Richtlinien in Schönau am Königssee beschlossen

Gemeinde will verhindern, dass Häuser elf Monate leer stehen

  • schließen

Schönau am Königssee - Das Thema Zweitwohnungen im Berchtsgadener Land beschäftigt alle Gemeinden. Schönau am Königssee hat jetzt Richtlinien beschlossen, wie die Zweitwohnungssteuer-Satzung anzuwenden ist.

"Die Satzung haben wir bereits im November verabschiedet", erklärt Geschäftsleiter Andreas Huber auf Nachfrage von BGLand24. "Jetzt ging es darum, mit welchen Richtlinien sie einheitlich angewendet wird." Konkret müssen Käufer oder Erben im Grundbuch eintragen lassen, dass die Wohnung als Hauptwohnung genutzt wird.

"Wenn jemand einen Teilungsantrag stellt, ein Wohnhaus also in mehrere Wohnungen aufgeteilt werden soll, erteilt die Gemeinde ihr Einvernehmen und das Landratsamt genehmigt es", erläutert Huber das Vorgehen. Der Gemeinderat habe jetzt einstimmig festgelegt, dass der Bürgermeister selbst das Einvernehmen erteilen kann, wenn die Wohnungen als Hauptwohnungen eingetragen sind. Sind sie es nicht, kann er das Einvernehmen ablehnen. Wenn es Unstimmigkeiten gibt, muss der Gemeinderat darüber beraten, ob das Einvernehmen erteilt wird.

"Damit wollen wir verhindern, dass bei großen Bauprojekten, Wohnungen elf Monate im Jahr leer stehen. Die Einheimischen brauchen Wohnraum", so der Geschäftsleiter. Deshalb betreffe dieses Vorgehen vor allem Häuser mit mehr als drei Wohneinheiten. Im speziellen Fall, wenn ein Haus geerbt wurde und in bis zu drei Wohneinheiten aufgeteilt werden soll, kann der Teilung auch ohne Grundbucheintrag zugestimmt werden.

Bei allen anderen wird die Grunddienstbarkeit mit verkauft. Sie gilt also auch für den neuen Besitzer eines Hauses oder einer Wohnung. "Unsere Satzung ist sogar etwas schärfer als die Berchtesgadener Satzung", gibt Andreas Huber zu. "Wir wollen den Wohnraum für die, die ihn das ganze Jahr nutzen und dringend brauchen".

cz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Schönau am Königssee

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT