Bergwacht bei Schönau am Königssee gefordert

Mann (50) "überschlägt" sich bei Abstieg von Mitterkaser - Heli-Einsatz

+

Schönau am Königssee - Am Sonntagmittag, 28. Juni, musste die Bergwacht Berchtesgaden zum Jenner-Krautkaserfeld ausrücken, wo über Notruf ein nach erster Einschätzung der Ersthelfer leicht verletzter gestürzter Einheimischer gemeldet worden war.

Die Pressemeldung im Wortlaut:


Der 50-jährige Mann war gegen 12.15 Uhr mit zwei weiteren Personen im Abstieg vom Mitterkaser und diesen hinterhergelaufen, wobei er stürzte und sich überschlug. Der Einsatzleiter musste einen Notarzt nachfordern, da der Verletzte stärkere Schmerzen und durch eine Verletzung am Brustkorb auch Probleme beim Atmen hatte. 

Die Besatzung des Traunsteiner Rettungshubschraubers „Christoph 14“ konnte unterhalb der Unfallstelle in der Wiese landen. Vier Berchtesgadener Bergretter halfen der Hubschrauber-Besatzung, den Mann notfallmedizinisch zu versorgen und brachten ihn dann zum Heli, mit dem er zur Kreisklinik Bad Reichenhall geflogen wurde.


Trotz des bis zum Abend schönen Wetters mussten die Retter am Sonntag zu keinen weiteren Berg-Einsätzen im Berchtesgadener Land ausrücken.

Pressemeldung BRK BGL

Kommentare