Lichtzeichen rufen Bergwacht auf den Plan

Schönau am Königssee - Am Dienstagabend musste die Bergwacht zur Kesselwand ausrücken. Dort hatten chinesische Bergwanderer mit Lichtzeichen auf sich aufmerksam gemacht.

Am Dienstagabend gegen 17 Uhr mussten die Bergwacht und die BRK-Wasserwacht aus Berchtesgaden zur Kesselwand am Königssee ausrücken, wo sich vier chinesische Studenten verstiegen und mit Lichtzeichen auf sich aufmerksam gemacht hatten.

Die jungen Leute wollten von der Seelände auf einem verfallenen Steig zur Bootsanlegestelle Kessel wandern. Kurz vor ihrem Ziel verloren sie den Weg aus den Augen und kamen im steilen Gelände nicht mehr weiter. Sie machten mit Lichtzeichen auf sich aufmerksam, was ein Mitarbeiter der Königssee-Schifffahrt bemerkte und bei der Leitstelle Traunstein meldete.

Die BRK-Wasserwacht setzte drei Retter der Bergwacht mit dem Motorrettungsboot über den Königssee nach Kessel über. Die Bergretter stiegen dann in Richtung Kesselwand auf und konnten die vier leicht unterkühlten Chinesen rasch finden. Sie wurden zur Bootsanlegestelle geführt und zurück zur Seelände gefahren, wollten aber nicht ins Krankenhaus. Der Einsatz dauerte rund eine Stunde.

Pressemeldung BRK BGL

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Schönau am Königssee

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser