"Christoph 14" bei Schönau im Einsatz

Bergwacht rettet Bub (9) mit gebrochenem Ellbogen vom Schneibstein

+
Am Dienstagnachmittag musste ein kleiner Junge vom Schneibstein gerettet werden. 

Schönau am Königssee - Die Bergwacht Berchtesgaden und die Besatzung des Traunsteiner Rettungshubschraubers „Christoph 14“ haben am Dienstagnachmittag einen neunjährigen Buben per Tau vom Schneibstein gerettet, der sich gegen 14.30 Uhr das Bein gebrochen hatte.

Update, 15.52 Uhr:

Wie das BRK Berchtesgadener Land berichtet, hat sich der Bub den Ellbogen gebrochen, nicht wie ursprünglich falsch im Notruf mitgeteilt das Bein. 

Erstmeldung: 

Die Meldung im Wortlaut:

Der Pilot konnte Notarzt und Bergretter im Schwebeflug an der Unfallstelle über die Kufe aussteigen lassen, die den neunjährigen Jungen dann versorgten. Vom Zwischenlandeplatz am Stahlhaus holte der Heli dann den jungen Patienten und den Arzt per Tau ab und flog sie ins Tal. 

Mit dem Heli ging es dann weiter zum Klinikum Traunstein. Die Bergwacht führte die Familie bis zum Torrener Joch hinab und brachte sie dann mit dem Fahrzeug ins Tal, wobei der Einsatz gute zwei Stunden dauerte.

Pressemeldung BRK Berchtesgadener Land

Zurück zur Übersicht: Schönau am Königssee

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT