Rettungsheli in Schönau a. K. im Einsatz

Mann (22) trennt sich bei Reifenwechsel Fingerkuppe ab

Schönau am Königssee - Schwerste Verletzungen hat sich ein 22-jähriger Einheimischer beim Wechsel der Reifen eines Unimogs zugezogen. Der Mann musste mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik eingeliefert werden.

Pressemitteilung im Wortlaut:


Am Montagmorgen gegen 08.10 Uhr war ein 22-jähriger Einheimischer an der Mittelstation der Jennerbahn im Begriff die Reifen eines Unimogs zu wechseln. Hierbei klemmte er sich einen Finger seiner rechten Hand so stark ein, dass die Fingerkuppe abgetrennt wurde.

Der verständigte Rettungshubschrauber flog den schwer verletzten jungen Mann ins Kreisklinikum nach Traunstein. Fremdverschulden kann nach derzeitigen Ermittlungen der Berchtesgadener Polizei, welche vor Ort war, ausgeschlossen werden.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Berchtesgaden

Rubriklistenbild: © Peter Kneffel/dpa

Kommentare