Vom 24. bis zum 26. Januar am Königssee

Vielfältiges Rahmenprogramm beim Bob & Skeleton Weltcup am Königssee

+

Königssee - Vom 24. bis zum 26. Januar gehen die weltbesten Bob- und Skeletonathleten beim BMW IBSF Bob- und Skeleton Weltcup auf der ältesten Kunsteisbahn der Welt an den Start.

Meldung im Wortlaut:


Renn-Action auf international höchstem Niveau gibt es an diesem Wochenende in der LOTTO Bayern Eisarena am Königssee. Vom 24. bis 26. Januar 2020 gehen die weltbesten Bob- und Skeletonathleten beim BMW IBSF Bob- und Skeleton Weltcup präsentiert von LOTTO Bayern auf der ältesten Kunsteisbahn der Welt an den Start. Neben den Olympiasiegern und Weltmeistern Mariama Jamanka und Francesco Friedrich und ihren Teams sind mit Skeleton-Weltmeisterin Tina Hermann, Skeleton-Juniorenweltmeister Felix Keisinger (beide WSV Königssee) und Bobpilot Johannes Lochner drei Athleten mit dabei, die auf dem Eiskanal am Fuße des Grünsteins groß geworden und im Berchtesgadener Talkessel zuhause sind. Neben der sportlichen Action wird den Besuchern wieder ein vielfältiges Rahmenprogramm geboten.

Mit Bus und Bahn zum Weltcup

Über eine Kooperation mit der Berchtesgadener Land Bahn (BLB) sowie der RVO (Regionalverkehr Oberbayern GmbH) bietet sich für Besucher die optimale Chance, mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu den Weltcups zu kommen. Die Weltcup-Tickets können bereits in den Bussen und Bahnen erworben werden. Anschließend fährt man klimafreundlich und kostenfrei zur Lotto Bayern Eisarena am Königssee, denn das Weltcup-Ticket gilt zugleich als Bus- und Bahn-Fahrschein. Für Kinder bis 12 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen sind Mitfahrt und Eintritt grundsätzlich gratis. Besucher ab 13 Jahren können an den Wettkampftagen zwischen dem Tagesticket für 15 Euro/Person bzw. dem 3-Tagesticket vom 24. bis 26. Januar (Bob + Skeleton Weltcup) für 20 Euro/Person wählen.


Historisches Bob- und Legendenrennen

Retro rockt: Das beliebte „Race of Champions“ wird auch in diesem Jahr im Rahmen des Bob- und Skeleton-Weltcups am Königssee veranstaltet. In historischen und aufwendig restaurierten Bob-Schlitten sitzen Olympia-Medaillengewinner und Weltmeister der vergangenen Jahrzehnte am Steuer, unter ihnen André Lange (4facher Olympiasieger), Manuel Machata (Viererbob-Weltmeister), Brian Shimer (Olympia-Bronze 2002) und Zintis Ekmanis (Olympia-Bronze 1984). Neben ehemaligen Bob-Profis stürzen sich als Anschieber bekannte Persönlichkeiten wie Extrembergsteiger Thomas Huber, Ex-Schwergewichtsboxer Axel Schulz oder königliche Hoheiten wie Leopold Prinz von Bayern und Eberhard Herzog von Württemberg mutig den Eiskanal hinunter. Es gewinnt der Bob, der am Ende die geringste Zeitdifferenz beider Läufe vorzuweisen hat.

Athleten von „Deutschland trifft…“

Neben den Top-Bob- und Skeleton-Athleten sind an diesem Wochenende auch bekannte Sportler der Aktion „Deutschland trifft…“ am Königssee vor Ort. Diese Aktion wurde vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) entwickelt, denn Deutschland präsentiert sich bei den Olympischen Spielen seit vielen Jahren als #Team Deutschland. Dazwischen besuchen Sommer- und Wintersportler die Wettkämpfe der jeweiligen anderen, um das Kennenlernen und den Teamgedanken zu stärken. Für den Bob & Skeleton Weltcup haben u. a. Beachvolleyballerin Jule Sude und die beiden Leichtathleten Merten Howe und Malik Diakité ihr Kommen angesagt.

Spielebus mit Alpenzwerg-Verpflegung

Schokomilch, Biojoghurt mit Erdbeergeschmack oder Vanillejoghurt mit Schokolinsen: Die Produkte des „Alpenzwerg“-Sortiments der Berchtesgadener Land Milchwerke sorgen auch diesmal für eine abwechslungsreiche und gesunde Verpflegung im Kinderbus. Groß und Klein können sich im beheizten RVO-Bus aufwärmen und finden tolle Spiel- und Bastelmöglichkeiten vor.

Besucherzelt mit Live-Musik von Steffi Rudolphi

Wem es während der Rennpausen zu kalt wird, für den ist das Besucherzelt in der Zielkurve genau das Richtige. Kulinarische Schmankerl laden zum Aufwärmen und Schlemmen ein. Für die musikalische Unterhaltung sorgt die junge Berchtesgadener Musikerin Steffi Rudolphi.

Rennbob-Taxi – Auf den Spuren der Bob-Weltmeister

Rasend schnell und unvergesslich sind die Rennbob-Taxifahrten, denn für mutige Kufenfans geht es als Co-Pilot mit 120 Stundenkilometern in einem Viererbob durch den Königsseer Eiskanal. Knapp eine Minute dauert das Fahrvergnügen und ist perfekt für Adrenalin-Junkies und Geschwindigkeits-Liebhaber. Mehr Infos unter: www.rennbob-taxi.de

Das Wettkampfprogramm im Überblick:

Freitag, 24. Januar 2020

  • 11.30 Uhr BMW IBSF Weltcup, Frauen-Skeleton, Lauf 1
  • 13 Uhr BMW IBSF Weltcup, Frauen-Skeleton, Lauf 2
  • 15.30 Uhr BMW IBSF Weltcup, Männer-Skeleton, Lauf 1
  • 17 Uhr BMW IBSF Weltcup, Männer-Skeleton, Lauf 2
  • Siegerehrungen

Samstag, 25. Januar 2020

  • 12 Uhr BMW IBSF Weltcup, Frauen-Zweierbob, Lauf 1
  • 13.30 Uhr BMW IBSF Weltcup, Frauen-Zweierbob, Lauf 2
  • 15 Uhr BMW IBSF Weltcup, Männer-Zweierbob, Lauf 1
  • 16.30 Uhr BMW IBSF Weltcup, Männer-Zweierbob, Lauf 2
  • 17.25 Uhr Historic Race Teil 1
  • Siegerehrungen

Sonntag, 26. Januar 2020

  • 13.30 Uhr BMW IBSF Weltcup, Viererbob, Lauf 1
  • 15 Uhr BMW IBSF Weltcup, Viererbob, Lauf 2
  • 16.05 Uhr Historic Race Teil 2
  • Siegerehrungen

Pressemitteilung der Presse Kunsteisbahn

Kommentare