Bergrettung: Tourist gefährlich abgerutscht

+
Die Einsatzstelle befindet sich rechts vom Schneefeld hinter den Bäumen.

Schönau am Königssee - In Bergnot geriet am Freitag ein Tourist aus Nordrhein-Westfalen - er rutschte ab und geriet in gefährliches Gelände. Die Bergrettung wurde an einem 25 Metern langen Seil abgesetzt:

Die Bergwacht Berchtesgaden und die Besatzung des Traunsteiner Rettungshubschraubers „Christoph 14“ haben am Freitagnachmittag einen unverletzten Touristen aus Nordrhein-Westfalen aus Bergnot gerettet, der auf dem Weg vom Trischübel zum Königssee im Bereich der Sigeretplatte unterhalb der ehemaligen Alm vom Weg abgerutscht und in absturzgefährliches Gelände geraten war. Da der Wanderer nicht mehr zum Weg aufsteigen konnte, setzte er einen Notruf ab.

Die Einsatzkräfte wurden an einem 25 Meter langen Seil zu dem Verletzten heruntergelassen.

Die von der Leitstelle Traunstein alarmierte Bergwacht Berchtesgaden forderte „Christoph 14“ an, der mit einem Bergretter in Richtung der Einsatzstelle zwischen Sigeretalm und Unterlahneralm oberhalb des Königssee-Südostufers flog. Da der Tourist per Handy ständig Rückmeldungen an die Leitstelle übermittelte und ein zweiter Disponent über Funk Anweisungen an den Hubschrauber gab, konnte die Crew in Echtzeit sehr rasch im Schwebeflug eingewiesen werden, obwohl sich der Mann etwas versteckt hinter einem Baumstamm im Steilhang festklammerte.

An der verfallenen Unterlahneralm montierten die Retter dann ein 25 Meter langes Tau am Hubschrauber, mit dem der Bergwachtmann neben dem Touristen in rund 1.500 Metern Höhe abgesetzt wurde. Wenige Minuten später konnte der in einem Rettungssitz gesicherte Mann zusammen mit dem Bergretter per Tau über den Königssee zum Bergwacht-Landeplatz nach Schönau ausgeflogen werden.

Der Wanderer war am Morgen bei guten Bedingungen an der Wimbachbrücke losgegangen und auf dem Weg über das Trischübel zum Königssee, wobei der Steig nach dem Winter eigentlich bereits gut zu gehen und zu finden war.

Pressemitteilung BRK Kreisverband Berchtesgadener Land

Zurück zur Übersicht: Schönau am Königssee

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser