Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Interimslösung notwendig

Abwasser-Leck am Königssee: So soll das Problem vorübergehend gelöst werden

Am Grund des Königssee verläuft die Abwasserleitung bis nach St. Bartholomä.
+
Am Grund des Königssee verläuft die Abwasserleitung bis nach St. Bartholomä.

Die Kirche St. Bartholomä am Königssee ist ein auf einer Halbinsel gelegenes architektonisches Kleinod von überregionaler Bedeutung. Täglich fahren bis zu fünftausend Besucherinnen und Besucher über den Königssee zur Halbinsel, um einen der schönsten Flecken Bayerns zu besuchen.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Schönau am Königssee - Zum Verweilen in einzigartiger Kulisse laden die Gaststätte im ehemaligen Jagdschloss der Wittelsbacher neben der Kirche sowie das Fischerstüberl ein. Aufgrund seiner Lage in einem engen Talkessel ist St. Bartholomä lediglich über den See erschlossen. So verläuft auch die Abwasserdruckleitung tief unter der Wasseroberfläche durch den See. Aufgrund einer undichten Stelle, die bei einer Dichtheitsprüfung der Seeleitung Ende Januar 2022 entdeckt wurde, musste diese außer Betrieb genommen werden.

Die rund 5,5 Kilometer lange Abwasserdruckleitung aus PE-Kunststoffrohr wird im Lauf des Jahres ersetzt. Das auf der Halbinsel anfallende Abwasser wird derzeit übergangsweise in einem Tank auf einer schwimmfähigen Plattform über den See abgefahren. Diese Art der Abwasserbeseitigung stößt allerdings in den kommenden Monaten während der Hochsaison an ihre Grenzen. Um den Besucherinnen und Besuchern weiterhin den Zugang zu St. Bartholomä zu ermöglichen, ist eine neue Interimslösung notwendig.

Daher lässt die Bayerische Schlösserverwaltung in Kooperation mit der Gemeinde Schönau am Königssee eine neue Leitung als Zwischenlösung am Westufer des Königssees anbringen. Die widerstandsfähige Kunststoffleitung hat lediglich einen Durchmesser von circa sechs Zentimetern. Sie wird in den kommenden Tagen zum Teil an Land und zum Teil schwimmend verlegt und bleibt bis zur Inbetriebnahme der neuen Abwasserdruckleitung bestehen.

Dank der sensiblen Planung und Ausführung durch das Staatliche Bauamt Traunstein wird die beeindruckende Naturkulisse am Königssee durch das technische Bauwerk kaum berührt. Ziel der Maßnahme ist es, auch im Jahr 2022 das einmalige Kultur- und Naturerlebnis bieten zu können, für das der Königssee weit über die Grenzen Berchtesgadens hinaus bekannt ist. Die Kosten für die provisorische Leitung betragen circa 75.000 Euro.

Pressemeldung Bayerischen Schlösserverwaltung

Kommentare