Neueröffnung im Mai

Für 25.000 Euro: Schönauer Gradierwerk wird runderneuert

+

Schönau am Königssee – Das Gradierwerk von Schönau am Königssee wird runderneuert. Die Gemeinde investiert rund 25.000 Euro, wie Bürgermeister Hannes Rasp auf Nachfrage erklärt. Die Arbeiten wurden bereits aufgenommen, die geplante Inbetriebnahme ist am 9. Mai.

Das Gradierwerk im Ortsteil Unterstein, gleich hinter dem Rathaus ist nicht nur bei Gästen ein beliebter Platz, allerdings besteht Sanierungsbedarf, um das Gradierwerk auch weiterhin für Gäste zur Verfügung stellen zu können, sagt Rasp. Die Funktionsweise ist einfach: Durch die herabrieselnde Sole wird die Luft in der Umgebung mit Soletröpfchen und Salzaerosol angereichert, die Wassertröpfchen binden Partikel in der Luft. Dies wirkt sich ähnlich wie etwa bei Seeluft bei Pollenallergikern und Asthmatikern positiv aus. Durch das Einatmen salzhaltiger Luft werden die Atemwege befeuchtet und die Wandungen der Atemorgane positiv beeinflusst. 

Die Gemeinde lässt sich die Instandsetzung viel Geld kosten, 25.000 Euro investiert man in Ausbesserungsarbeiten in die Technik und das Bauwerk. Am 9. Mai soll das Gradierwerk wiedereröffnet werden, sagt Rasp. Sofern die ausführende Firma fertig wird. Denn derzeit befindet man sich etwas in Verzug.

Kilian Pfeiffer

Zurück zur Übersicht: Schönau am Königssee

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser