Spendenscheck für krebskranken Jungen

+
Rotarier Peter Weissengruber (l.) und Schönau am Königsees Bürgermeister Stefan Kurz.

Schönau - Bürgermeister Stefan Kurz konnte kürzlich eine große Spendensumme in Empfang nehmen. 3000 Euro spendete der Rotary Club Salzburg für einen krebskranken Jungen.

Über eine stattliche Spendensumme in Höhe von 3000 Euro konnte sich kürzlich Schönau am Königssees Bürgermeister Stefan Kurz freuen. Der Rotary Club Salzburg West mit Post-Präsident Peter Weissengruber hatte die finanziellen Mittel zur Verfügung gestellt. „Das Geld ist für einen krebskranken jungen Mann aus unsere Gemeinde“, so Kurz.

Damit soll eine Behandlung, die die Krankenkasse nicht übernehmen würde, bezahlt werden. Der Kontakt zu den Rotariern war über Kurz‘ Verwandtschaft zustande gekommen. „Ich bedanke mich, dass Ihr nun schon zum zweiten Mal tätig werdet“, sagte der Gemeindechef in Richtung Weissengruber.

Schon vor einigen Monaten hatte der Club mit 60 Mitgliedern eine hohe Summe für einen guten Zweck zur Verfügung gestellt.

kp

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser