Romy-Denkmal kommt gut an

+
Die Romy Schneider-Skulptur in Schönau.

Schönau - Seit rund einem Monat gibt es nun in Schönau am Königsee eine Romy-Skulptur – die Resonanz auf das Kunstwerk ist bisher durchweg positiv.

Laut Schönaus Bürgermeister Stefan Kurz fände die Skulptur gerade bei den Gästen große Beachtung. Auffallend sei auch, dass viele Toursiten überrascht sind, weil sie bisher gar nicht gewusst hätten, dass Romy Schneider ihre Kindheit in Schönau am Königsee verbracht hat, so Kurz. Neben den Gästen kämen aber auch viele Einheimische zu dem Denkmal.

Mit dem Kunstwerk wollte man der einstigen Gemeindebürgerin Romy Schneider ein gebührendes Denkmal setzen. Sie lebte gemeinsam mit ihrer Mutter Magda Schneider in der Gemeinde, verbrachte ihre Kindheit dort.

Vor rund einem Monat wurde die Skulptur des heimischen Künstlers „Angerer der Jüngere“ in der Nähe des Rathauses - und damit auch in unmittelbarer Umgebung von Romy Schneiders ehemaligem Wohnhaus – feierlich enthüllt.

BAYERNWELLE SÜDOST

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser