Richtfest am "Haus der Berge"

Berchtesgaden - Das staatliche Bauamt Traunstein feiert am heutigen Donnerstag das Richtfest am "Haus der Berge". Ein wichtiger Meilenstein seit dem Baubeginn im Herbst 2010.

Am Donnertag, dem 25. August 2011 feiert das Staatliche Bauamt Traunstein gemeinsam mit der Nationalparkverwaltung um 11 Uhr das Richtfest für den Neubau "Haus der Berge", das künftige Informations- und Bildungszentrum des Nationalparks Berchtesgaden. Die Feierlichkeiten finden auf der Baustelle an der Hanielstrasse in Berchtesgaden statt. Nach der Grundsteinlegung im Herbst 2010 ist dies ein weiterer wichtiger Meilenstein für das Bauprojekt des Bayerischen Lebensministeriums.

Lesen Sie auch:

150.000 Besucher für das "Haus der Berge"

Hochrangige Politiker kommen zum Richtfest

Haus der Berge: Staunen, forschen, verstehen

Zum traditionellen Fest der Bauleute haben sich der Bayerische Staatsminister des Innern Joachim Herrmann, MdL und der Bayerische Staatsminister für Umwelt und Gesundheit Dr. Markus Söder, MdL als Festredner angekündigt. Neben den Projektbeteiligten und ausführenden Firmen werden zahlreiche Gäste aus der Region erwartet. Die Feier wird gegen 11:00 Uhr von Frau Baudirektorin Doris Lackerbauer, Leiterin Hochbau des Staatlichen Bauamts Traunstein, eröffnet. Grußworte sprechen der Landrat Berchtesgadener Land Georg Grabner und der Bürgermeister der Marktgemeinde Berchtesgaden Franz Rasp. Die ausführende Holzbaufirma Müller Holzbau GmbH aus Blaustein wird den Richtspruch halten. Anschließend sind die Gäste zum Richtschmaus geladen.

Der in weiten Teilen fertig gestellte Rohbau des Informationszentrums umfasst vier Bauabschnitte: Foyer, Ausstellung, Restaurant und die Bergvitrine. Die baulichen Maßnahmen für den Bereich des Bildungszentrums am Grundberg haben im Juni 2011 begonnen. Insgesamt werden rund 23.800 m³ umbauter Raum in geschaffen und über 3.000 m³ Holz verbaut werden.

Die genehmigten Gesamtkosten des seit 2003 entwickelten Projekts betragen 19 Millionen Euro. Davon werden 15,3 Millionen für den Bau der Anlage verwendet. 3,7 Millionen Euro sollen Ausstellungskonzept und Bildungsangebot kosten. Entworfen wurde das Informations- und Bildungszentrum vom Staatlichen Bauamt Traunstein. Die Fertigstellung ist zum Jahreswechsel 2012/2013 geplant.

Pressemitteilung Staatliches Bauamt Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser