Rettungsaktion am Watzmann

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Berchtesgaden - Gegen 9.15 Uhr meldete sich eine Seilschaft aus der Watzmann-Ostwand bei der Leitstelle in Traunstein, dass sie sich verstiegen haben und nicht mehr weiterkommen.

Daraufhin wurden die Bergwacht Berchtesgaden und der Christoph 14 alarmiert. Mittels Rettungshubschrauber gelang es zwei Bergrettern direkt bei den Seilschaften abzusetzen. Fast zeitgleich bekam ein Wanderer auf der Gotzenalm Kreislaufprobleme weshalb Christoph 14 den Einsatz in der Watzmann-Ostwand abbrach und zur Gotzenalm flog.

Rettungsaktion an der Watzmann-Ostwand

Für die Bergung der Seilschaft aus der Ostwand wurde ein Hubschrauber der Bundespolizei aus Oberschleißheim bei München angefordert der auch mit einer Seilwinde ausgerüstet ist. Nach kurzer Einsatzbesprechung startet der Hubschrauber Richtung Ostwand. Die Seilschaft und die zwei Bergretter wurden mittels Seilwinden aufgenommen und vorerst nach St. Bartolomä geflogen.

Aktivnews

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser