Restaurieren, Schnitzen und Schreinern

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Eine Schnitzschülerin bei der Arbeit.

Berchtesgaden - Das Schuljahr geht auch an der Schnitzschule Berchtesgaden dem Ende zu. Schreiner und Holzbildhauer wollen ihren Abschluss machen und neue Schüler sollen angelockt werden.

Wie geht das besser als mit einem Tag der offenen Tür, bei dem vor allem die Arbeiten der Abschlussklassen im Vordergrund stehen.

Jeweils zwölf Schüler und Schülerinnen haben sowohl beim Schreinern als auch beim Holzbildhauern wochenlang an ihren Gesellenstücken gearbeitet. Das Ergebnis gibt es am Sonntag von 11 bis 20 Uhr in der Schule selbst zu sehen. Auch am Montag von 16 bis 20 Uhr gibt es noch einmal die Gelegenheit.

Am Sonntag lockt der Förderverein der Schnitzschule aber noch mit einem besonderen Schmankerl. Die ehemalige Schülerin Julia Reischl hält um 17 Uhr einen Vortrag über die "Ausbildung zum Restaurator" und ihre Projektarbeit "Restaurierung einer hölzernen bemalten Grabkammer 500 v. Chr. in Westanatolien.".

red-bgl24/cz

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser