Ranger aus dem Nationalpark bilden sich weiter

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Wolfgang Fegg und Klaus Melde (v.l.) bei der Fortbildung

Berchtesgaden - 23 Ranger aus Schutzgebieten in ganz Deutschland nahmen kürzlich an einem Seminar für Natur- und Landschaftspfleger teil.

Auf Einladung des Vereins zur Förderung der Land- und Forstarbeiter e.V. (VLF) trafen sich die Ranger sechs Tage lang im Biosphärengebiet Schwäbische Alb. Für den Nationalpark Berchtesgaden nahmen Wolfgang Fegg und Klaus Melde (v.l.) an der Weiterbildung teil. Katrin Rochner (r.) von der Bioshpärengebietsverwaltung Schwäbische Alb begleitete die Ranger auf einer Exkursion zum ehemaligen Truppenübungsplatz Münsingen, wo bis vor rund sechs Jahren noch Panzer rollten. Heute finden auf Gelände bedrohte Vogelarten wie Steinschmätzer und Heidelerche ideale Brutbedingungen.

Pressemitteilung Nationalpark Berchtesgaden

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser