Ranger-Fortbildung an der Ostsee

+
Sepp Egger (links) und Klaus Melde (Mitte).

Berchtesgaden - Auf Einladung des Vereins zur Förderung der Land- und Forstarbeiter besuchten zwei Ranger aus dem Nationalpark Berchtesgaden kürzlich den Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft.

Zusammen mit weiteren 26 Mitarbeitern aus deutschen Schutzgebieten informierten sich Sepp Egger und Klaus Melde (Mitte) über die Aufgaben und Ziele des Naturschutzes an der Ostsee. Neben verschiedenen Vorträgen stand auch eine Exkursionen zur Insel Hiddensee auf dem Programm.

„Für uns als Alpenbewohner klingen Themen wie Küstendynamik, Windwatten oder Salzwasserökosysteme schon fast exotisch“, erklärt Klaus Melde. Sepp Egger ergänzt: „Der Anblick von Rotwild in freier Wildbahn mit der Ostsee im Hintergrund ist für uns Bergler doch sehr ungewöhnlich!“ Friedemann Bartz von der Nationalparkwacht Vorpommersche Boddenlandschaft begleitete die Gruppe.

Pressemitteilung Nationalpark Berchtesgaden

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser