Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Extempore: Bilder mit regionalen Bezügen

+

Ramsau - Aus rund 100 Bildern konnte das Gemälde von Werner Kerscher herausstechen. Die Bilder mussten in einer vorgegebenen Zeit erschaffen werden.

Das erste Internationale Extempore am Hintersee hat einen Sieger hervorgebracht. Bei dem Künstlerwettbewerb rund um das Klausbachhaus, bei dem es darum ging, Bilder mit regionalen Bezügen in vorgegebener Zeit zu erschaffen, ist Werner Kerscher als Sieger hervorgegangen.

Die Themen waren klar vorgegeben, boten aber dennoch ausreichend Spielraum für eine selbstständige Entfaltung. Das Extempore war anlässlich des 500-Jahr-Fests der Ramsauer Kirche ins Leben gerufen worden. Veranstalter Peter Karger war von der Resonanz der Besucher überwältigt. Allein in der Erwachsenen-Kategorie hatten sich weit über 100 Künstler für den freien Wettbewerb angemeldet. Die Preisgelder lagen bei einer Summe von 6.000 Euro.

kp

Kommentare