Wegen Ölspur: Motorradfahrer schmieren ab

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Ramsau - Eine Ölspur war schuld, dass zwei Motorradfahrer in einer S-Kurve bei Wachterl ins Schleudern gerieten. Einer der Biker wurde beim Sturz verletzt.

Auf der B305 zwischen Ramsau Wachterl und Unterjettenberg kam es gegen 15.30 Uhr zu einem schweren Motorradunfall.

Zwei Motorradfahrer aus Heilbronn waren von Ramsau nach Unterjettenberg das Wachterl talwärts gefahren, als sie auf der Höhe einer S-Kurven-Kombination zu Sturz kamen. "Wir beide sind auf einer Ölspur abgeschmiert", erzählte einer der beteiligten Biker, der beim Unfall unverletzt blieb. Der andere Motorradfahrer wurde leicht verletzt ins Krankenhaus nach Bad Reichenhall gebracht. Er zog sich nach Polizeiangaben Abschürfung an der Hand zu.

Motorradunfall auf der B305

Die Ölspur begann 280 Meter vor der Unfallstelle und reichte noch einige hunderte Meter weiter. Die Feuerwehr aus Schneizlreuth beseitigte die Ölspur und schilderte sie aus.

Beide Motorräder mussten abgeschleppt werden, sie wurden stark in Mitleidenschaft gezogen. Laut Polizei beträgt der Schaden rund 10.000 Euro.

Der unverletzte Motorradfahrer ist sich sicher, dass er durch Tragen seiner Motorradbekleidung vor Verletzungen geschützt wurde und beteuerte, dass er nie wieder ohne Schutzkleidung fahren würde.

Die Polizei aus Bad Reichenhall nahm den Unfall auf. Der Verursacher der Ölspur ist unbekannt.

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser