Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Künstlerwettberwerb: Ramsau im Porträt

+

Ramsau - Im Juni sollen Künstler die schönsten Ecken der Ramsau für das 1. Internationale Extempore auf Papier bringen. Die Werke werden dann von einer internationalen Jury prämiert.

Viele Bilder sollen es am Ende sein, die beim 1. Internationalen Extempore beim Klausbachhaus in der Ramsau ausgestellt werden. Anlässlich des 500. jährigen Bestehens der Ramsauer Kirche hat sich der Berchtesgadener Künstler Peter Karger etwas Besonderes für das Festjahr einfallen lassen. Alle Maler, die teilnehmen wollen, sollen zwischen dem 21. und 24. Juni die Ramsau erkunden und die schönsten Plätze malerisch festhalten.

Kunstwettbewerb Ramsau

 © kp
 © kp
 © kp
 © kp
 © kp
 © kp
 © kp
 © kp
 © kp
 © kp
 © kp

Die Themen sind klar vorgegeben, bieten aber dennoch ausreichend Spielraum für eine selbstständige Entfaltung (unter anderem der „Zauberwald“). Die Idee zum Extempore hat Karger aus seinen Besuchen im Ausland mitgebracht. Damit jedes Kunstwerk auch erst wirklich während der Kunstveranstaltung entsteht, hat man vorausgedacht. Alle Bildvorlagen, auf denen die Kunstwerke gemalt werden, sind mit einem Stempel kenntlich gemacht. Zum Extempore anmelden können sich alle Interessierten am 21., 22. und 23. Juni im Ramsauer Rathaus und im Klausbachhaus. Die Eröffnung der Ausstellung ist für den 24. Juni angedacht. Eine internationale Jury wird die besten Arbeiten prämieren. Der Sieger in der Erwachsenenklasse erhält 2000 Euro.

kp

Kommentare