Hirschbichlstraße stark vermurt

+

Ramsau - Die sinnflutartigen Niederschläge am vergangenen Mittwochabend schwemmten große Massen an Geröll aus dem Mühlsturzgraben auf die Hirschbichlstraße.

Da ein Brückenbauwerk schon zig-mal beschädigt worden wäre, baute man vor einigen Jahrzehnten eine steinerne Furt - die Straße kann dann jedes Mal mit Baggern und Ladern freigeräumt werden.

Hirschbichlstraße vermurt

Am Donnerstag waren die angeschwemmten Massen aber besonders groß. Es waren zum Teil große Felsen mit dabei. Die Aufräumungsarbeiten dauerten einen ganzen Tag. Der Almerlebnisbus konnte nicht fahren.

Pressemeldung Aktivnews

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser