Bergsteiger bei Dämmerung gerettet

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Ramsau - Beim Abstieg am Kleinen Watzmann kamen zwei Bergsteiger auf den falschen Weg und mussten erschöpft von Christoph 14 gerettet werden. Ein Problem war dabei die Dunkelheit:

Zwei Bergsteiger sind am Samstag über den sogenannten Gendarmen auf den Kleinen Watzmann gegangen und wollten über den Mooslahnerkopf absteigen. Beim Abstieg standen sie plötzlich in einem Graben und konnten nicht mehr weiter. Einer der beiden erlitt zudem eine Kreislaufschwäche, daraufhin setzten sie einen Notruf ab.

Bilder von der Hubschrauber-Rettung:

Kleiner Watzmann: Rettung bei Dämmerung

Die alarmierte Bergwacht und Christoph 14 machten sich zu den Erschöpften auf. Der Rettungshubschrauber konnte in einem ersten Überflug die Bergsteiger gleich ausfindig machen. Im Tal wurde das Bergetau am Hubschrauber montiert und ein Bergretter flog am Seil zu den beiden. Beim Abheben brach schon die Dämmerung ein.

Der Bergretter wurde kurz abgesetzt und versorgte die Bergsteiger bevor alle drei am Tau bei Dunkelheit ins Tal geflogen wurden.

aktivnews

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser