Unfall überschattet 23. Skijöring

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Ramsau - Trotz klirrender Kälte kamen am Samstag viele Zuschauer zum 23. Skijöring am Hochschwarzeck. Überschattet wurde das Event aber von einem Unfall.

Es ist schon eine alte Tradition: das legendäre Skijöring des MSC Ramsau am Hochschwarzeck. Jedes Jahr veranstaltet der Klub Anfang Februar dieses Rennen, wobei jeweils ein Motorradfahrer und ein Skifahrer ein Team bilden. Der Motorradfahrer zieht den Skifahrer an einem kurzen Strick hinter sich her, in den Kurven unterstützt der Skifahrer seinerseits den Motorradfahrer. Auf einem Rundkurs sind mehrere Runden zu fahren.

23. Skijöring am Hochschwarzeck

Auch die eisigen Temperaturen von -10 Grad schreckten die hartgesottenen Zuschauer nicht ab - mehrere hundert Zuschauer waren gekommen. In mehreren Durchgängen wurde dann der König des Hochschwarzeck ausgefahren. Gewonnen haben dieses Jahr zwei Einheimische aus Ramsau, Rieder und Hackl.

Skifahrer bei Sturz schwer verletzt:

Lesen Sie auch:

Allerdings haben die Teilnehmer immer auch das Risiko im Gepäck: Kurz nach dem Start war ein Motorradfahrer samt Skifahrer in die erste Kurvenböschung geschleudert und schwer gestürzt. Während das Motorrad über die Böschung geschleudert wurde, stürzten der Fahrer und der Skifahrer an der Böschung. Der Motorradfahrer hatte sich Prellungen zugezogen, doch der Skifahrer verletzte sich schwerer und musste vom herbeigeeilten Sanitätsteam versorgt und in den Rettungswagen gebracht werden. Der Skifahrer hat sich offenbar eine schwere Knieverletzung zugezogen.

Bilder vom Unfall:

Unfall beim Skijöring

Aktivnews

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser