Neue Verbindung

Rufbus Berchtesgaden bedient neue Haltestelle in Ramsau

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Berchtesgadener Land - Die Gemeinde Ramsau ist jetzt mit dem Rufbus Berchtesgaden noch besser erreichbar. Neben den 29 bereits im Gemeindegebiet Ramsau vorhandenen Rufbus-Haltestellen steht ab Anfang August 2017 auch die neue Rufbus-Haltestelle „Datzenlehen“ für den Ein- oder Ausstieg zur Auswahl.

Im April 2016 nahm der Rufbus Berchtesgaden in den drei Gemeinden Berchtesgaden, Bischofswiesen und Ramsau seinen Betrieb auf mit weitgehend wunschgemäßen Fahrten zwischen den festgelegten Rufbushaltestellen. Im Betriebszeitraum zwischen 6 Uhr und 21 Uhr beziehungsweise an Samstag, Sonn- und Feiertag 7 Uhr bis 21 Uhr, kann der Rufbus telefonisch für die benötigte Fahrzeit zwischen zwei gewünschten Rufbus-Haltestellen bestellt werden.

Ab sofort gibt es für die Gemeinde Ramsau die neue Rufbus-Haltestelle "Datzenlehen" an der B 305 zwischen den beiden benachbarten Rufbus-Haltestellen "Auf der Reiten" und "Alpenstraße Abzweigung" in der Tarifwabe Hochschwarzeck-Loipl.

Parallelfahrten des Rufbusses Berchtesgaden zu vorhandenen Bahn- und Linienbusverbindungen müssen ausgeschlossen werden. Gemäß Bayern-Fahrplan vorgeschlagene Bahn- und Linienbusverbindungen werden wie folgt als Parallelverbindungen gewertet:

  • Sowohl die vorgeschlagene Starthaltestelle als auch die vorgeschlagene Zielhaltestelle stimmen genau mit dem Fahrtwunsch überein.
  • Im Abstand von maximal 30 Minuten vor beziehungsweise nach der geplanten Abfahrtszeit ist eine Bahn- beziehungsweise Linienbus-Verbindung zwischen der Start- und Zielhaltestelle vorhanden.
  • Umsteigeverbindungen zählen nur dann als Parallelfahrten, wenn an der Umsteigehaltestelle die Anschluss-Weiterfahrt innerhalb von 10 Minuten nach Ankunft möglich ist.

Anmeldungen für den Rufbus Berchtesgaden sind ausschließlich über die Rufnummer 08684/968 6390 von Montag bis Samstag jeweils zwischen 8 Uhr und 19 Uhr, spätestens zwei Stunden vor der gewünschten Abfahrtszeit möglich. Unter dieser Rufnummer wird das Verkehrsunternehmen Schönsmaul kontaktiert, welches von der Regionalverkehr Oberbayern GmbH mit der Durchführung des Rufbusverkehrs beauftragt wurde.

Bis zum 30. September ist für Fragen und Auskünfte beim Landkreis als Auftraggeber des Rufbusses Berchtesgaden Verkehrsmanager Johann Wick (Telefon 08651 / 773 - 518, E-Mail johann.wick@lra-bgl.de) Ansprechpartner. Gemäß Beschluss des Kreistags vom 21. Juli erfolgte die Übertragung der ÖPNV-Aufgabenträgerschaft für den Rufbus Berchtesgaden per Verordnung ab dem 01. Oktober an die drei Gemeinden Berchtesgaden, Bischofswiesen und Ramsau. Somit sind diese drei Gemeinden für den Zeitraum ab 01.10.2017 dann selbst Auftraggeber und Ansprechpartner für den Rufbus Berchtesgaden.

Pressemitteilung Landratsamt Berchtesgadener Land

Rubriklistenbild: © Rufbus

Zurück zur Übersicht: Ramsau bei Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser