Einsatz am Hochkalter

Rauchsäule am Hochkalter - großer Löscheinsatz

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Mit dem Polizeihubschrauber gingen die Rettungskräfte gegen das Feuer am Hochkalter vor.

Ramsau - Feuerwehr, Polizei und Bergretter hatten am Sonntag alle Hände voll zu tun. Ein wieder aufflammendes Feuer am Hochkalter wurde mit dem Hubschrauber bekämpft.

Am Freitagabend schlug bei einem schweren Gewitter im Bereich des Hochkalters neiderging der Blitz im Grad des Hochkalters auf etwa 1750 Metern Höhe ein. Erst am Samstagvormittag entdeckte man offene Flammen und starken Rauch und  versuchte mit Hilfe eines Polizeihubschraubers den Brand am Berg zu löschen.

Am Samstagabend hatte man gedacht, dass die Flammen gelöscht seien. Doch am Sonntagmorgen flammte das Ganze wieder auf und eine Rauchsäule stieg am Berg empor.

So kam es erneut zu einem großen Löscheinsatz . Mit zwei Polizeihubschraubern und rund 70 Einsatzkräften der Feuerwehr und Bergrettung bekämpfte man den Brand am unzugänglichen Berggebiet.

In vielen Flügen wurden dieses Mal Bergretter und Feuerwehrler auf den Berg geflogen, die nun mit der Hand und Waldbrandspritzen das Feuer direkt vor Ort bekämpften.

Aber auch mit Hilfe von Löschbehältern am Hubschrauber wurden die Flammen aufwendig bekämpft. Der Einsatz wurde gegen 16 Uhr beendet.

Großer Löscheinsatz wegen eines Waldbrands

Quelle: Aktivnews

Zurück zur Übersicht: Ramsau bei Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser