Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Neues aus dem Gemeinderat

Feuerwehr und Bauhof bekommen gemeinsame Heimat

+
Gemeinde Ramsau

Ramsau - Auf neun verschiedenen Plätzen lagert der Bauhof der Ramsau seit Jahren seine Maschinen und Teile. Seit Jahren wird nach einem Grundstück gesucht, wo man alles unterbringen kann. Jetzt endlich gibt es eine Lösung:

Viel geplant wird derzeit in der Gemeinde Ramsau. Der Umbau des Geländes rund um den Unterwirt war bereits vor der Sommerpause Thema im Gemeinderat. In der letzten Sitzung ging es nun um eine neue Heimat für den Bauhof und die Feuerwehr.

Seit mittlerweile über 50 Jahren wird ein neuer Standplatz für den Bauhof der Ramsau gesucht. Zwischen dem Sägewerk Dieterich und dem alten Forsthaus wurde bereits vor einiger Zeit ein passendes Grundstück gefunden. In der letzten Gemeinderatssitzung wurde nun der Bebauungsplan für den Bauhof so beschlossen, dass zukünftig die Feuerwehr und der Bauhof auf dem gleichen Grundstück eine gemeinsame Heimat bekommen sollen. 

Die nächsten Schritte

Der Vorteil dabei: Die gemeinsame Nutzung von sanitären Anlagen, Waschplätzen für die Fahrzeuge, etc. Die nächsten Schritten werden nun die Planungen der Zufahrten und der einzelnen Gebäude sein.

Kommentare