Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

In der Morgensonne von Ramsau

Bartgeier Dagmar zu erstem Rundflug abgehoben

Bartgeier Dagmar
+
Ein Mitarbeiter im Nationalpark Berchtesgaden zeigt das Bartgeierweibchen Dagmar kurz vor der Auswilderung im Nationalpark Berchtesgaden.

Bartgeier wagt Jungfernflug im Nationalpark Berchtesgaden: 23 Tage nach seiner Auswilderung ist das Weibchen Dagmar am Samstagmorgen (15.44 Uhr) erstmals abgehoben, wie der Landesbund für Vogelschutz (LBV) und der Nationalpark mitteilten. Die Aufnahme einer Webcam zeigte, wie das Tier in der Morgensonne seine Flügel ausbreitete und sich in die Luft schwang.

Ramsau - Dagmar war gemeinsam mit dem zweiten Jungtier Recka am 9. Juni von LBV-Mitarbeitern und von Rangern in Tragekisten zu einer schwer zugänglichen Felsnische gebracht worden. Dort unternahmen die drei Monate alten und noch flugunfähigen Bartgeier seither Flugübungen.

Junggeier Dagmar sei nicht völlig unerwartet abgehoben, sagte Projektleiter Toni Wegscheider vom LBV am Samstag. Sie habe zuletzt schon deutliche Anzeichen dafür gezeigt. Erwartet hatten die Fachleute, dass die Tiere nach etwa vier Wochen ihre ersten Flüge unternehmen würden.

Die Vögel mit einer Flügelspannweite von bis zu drei Metern sind in Deutschland vor mehr als 100 Jahren ausgerottet worden. Bereits vor einem Jahr hatten LBV und Nationalpark zwei Bartgeier im Rahmen eines Wiederansiedelungsprojektes ausgewildert, Bavaria und Wally. Wally kam allerdings inzwischen unter noch ungeklärten Umständen ums Leben. Ende Mai wurden Überreste ihres Kadavers und ihr Sender entdeckt.

dpa

Kommentare