Glück im Unglück: Bulldog stürzt in Bach

+

Ramsau - Echtes Glück im Unglück hatte am Samstagmorgen ein Landwirt in der Ramsau. Bei Holzarbeiten rollte auf einmal sein Bulldog weg und stürzte in einen Bach:

Glück im Unglück hatte ein Landwirt am Morgen in der Ramsau. Er war auf einem schmalen Forst- und Wanderweg in der Ramsau damit beschäftigt, Holz zu fällen. Vermutlich aufgrund eines technischen Defektes geriet der Traktor plötzlich ins Rollen und stürzte nur wenige Meter weiter nach links vom Forstweg in den angrenzenden Bachlauf und blieb dort auf der Seite liegen.

Der Landwirt, der zur Zeit des Unfalles rund 20 Meter oberhalb seines Fahrzeuges stand hatte vergebens versucht, dem wegrollenden Fahrzeug zu folgen und musste so mit ansehen, wie sein Fahrzeug verunfallte. Jedoch gerade dieser Umstand verhinderte, dass er selbst zu Schaden kam. Denn vermutlich wäre er dann mit dem Fahrzeug abgestürzt und hätte sich dabei schwere Verletzungen zugezogen. Die Bergung des Traktors gestaltetet sich äußerst schwierig und so machte es sich bezahlt, dass die Freiwillige Feuerwehr Ramsau etliche Landwirte sowie Fortwirte in ihren Reihen zählt. Diese organisierten schnell ein Spezialfahrzeug zur Bergung: Einen Bagger, der eine Seilwinde für Forstarbeiten montiert hat und einen weiteren Traktor.

Bulldog stürzt in Bach

Mit den beiden Geräten gelang es dann den Einsatzkräften und dem Besitzer, den Traktor aus dem Bachlauf zu ziehen und aufzustellen. Der Traktor selbst war anschließend zwar am Fahrgasthaus beschädigt, aber wieder fahrbereit. So konnte der Landwirt selbstständig aus dem steilen Graben fahren. Glücklicherweise liefen auch keine Betriebsstoffe aus.

Aktivnews

Zurück zur Übersicht: Ramsau bei Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser