Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

B305 wegen Baumfällung gesperrt

+

Ramsau - Am 16. Mai 2013 ereignete sich ein Horrorunfall auf der B305: Eine Buche begrub das Auto eines Urlauberpaares unter sich. Nun werden weitere Bäume gefällt.

Die B305 im Bereich des Felsentors ist vor zwei Jahren durch einen tragischen Verkehrsunfall berühmt berüchtigt, damals war durch eine Windböe ein dicker Baum abgerissen und hatte ein Urlauberauto unter sich begraben.

Der Lenker überlebte damals schwer verletzt, seine Begleiterin wurde getötet. Ein Sachverständiger stellte später fest, dass der Baum erkrankt war und gefällt hätte werden müssen. Dem Waldbesitzer war kein Verschulden anzulasten, da man die Erkrankung so nicht sehen hätte können.

Bereits im September wurden Maßnahmen zur Vorbeugung eines solchen Unfalls getroffen und einige altersschwache Bäume gerodet.

Nun wird entlang der B305 großflächig der Waldbestand reduziert und gefährdetet Bäume gefällt. Deswegen wird die B305 zwischen Ortseinfahrt Ramsau und dem oberen Felsentor vollständig gesperrt.

Eine örtliche Umleitung ist eingerichtet.

Quelle: Aktivnews

Kommentare