Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Die Felswand gestreift

+

Ramsau - Gott sei Dank relativ glimpflich endete am Nachmittag ein Unfall auf der B305 zwischen Ramsau und Schneitzlreuth. Zuerst waren viele Rettungskräfte alarmiert worden.

Am Sonntag, gegen 15 Uhr, geriet ein Autofahrer, der die Bundesstraße 305 von Schneitzlreuth in Richtung Ramsau befuhr, auf Höhe "Wachterl" auf die Gegenfahrbahn und streifte eine Felswand. Der Mann wurde nur leicht verletzt und kam ins Krankenhaus.

Unfall am Wachterl

Unfall am Wachterl
 © Aktivnews
Unfall am Wachterl
 © Aktivnews
Unfall am Wachterl
 © Aktivnews
Unfall am Wachterl
 © Aktivnews
Unfall am Wachterl
 © Aktivnews
Unfall am Wachterl
 © Aktivnews
Unfall am Wachterl
 © Aktivnews
Unfall am Wachterl
 © Aktivnews

Die Polizei ermittelt nun den genauen Unfallhergang. Zum Zeitpunkt des Unfalls kam dem Fahrer Gott sei Dank kein weiteres Auto entgegen. Zunächst war die Leitstelle offenbar von einem schweren Crash ausgegangen und hatte ein Großaufgebot losgeschickt. Der Großteil der Kräfte konnte aber kurz darauf wieder zurückgerufen werden.

redbgl24