Purtschellerhausweg nach Sanierung eröffnet

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Es freuten sich über eine erfolgreiche Teilsanierung: Georg Aschauer (Gemeinderat Markt Berchtesgaden), Ralph Eibenstein (Stellvertretender Geschäftsführer im Jobcenter Berchtesgadener Land), Günter Geyer (1. Vorsitzender DAV Sektion Sonneberg), Michael Grießer (Tourismusdirektor des Zweckverbandes Tourismusregion Berchtesgaden-Königssee), Dr. Daniel Müller (Forstbetriebsleiter Bayerische Staatsforsten) sowie Jörg Leupold (Projektleitung Wald- und Wegeprojekt bei der Caritas Berchtesgadener Land).

Berchtesgaden - Erfolgreich saniert haben acht Jugendliche aus dem Landkreis den Purtschellerhausweg. Das 40.000-Euro-Projekt kann seit dem Wochenende wieder begangen werden.

In den letzten beiden Monaten wurde ein Teilbereich des Purtschellerhausweges saniert. Der Zustand sei sehr schlecht gewesen, sagt der Projektleiter des „Wald- und Wegeprojektes“ des Caritas Zentrums Berchtesgadener Land, Jörg Leupold. Acht Jugendliche des für den Landkreis zuständigen Jobcenters waren an den Arbeiten der auf insgesamt 40.000 Euro bezifferten Investition im Auftrag des Deutschen Alpenvereins Sektion Sonneberg, unter deren Obhut das Purtschellerhaus steht, beteiligt.
Nach der Begrüßung durch den Geschäftsführer der Caritas Berchtesgadener Land, Rainer Hoffman, wurde der Weg von Pfarrer Horst Kress aus Weildorf gesegnet. Nach der gemeinsamen Eröffnung des Weges machten sich die Einweihungsgäste über 520 Stufen auf den Weg zum Purtschellerhaus, wo sie das Hüttenehepaar Regina und Sepp König mit einer kräftigen Brotzeit empfing.

kp

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser