Projekt „Junior Ranger“ ausgezeichnet

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Bildung für nachhaltige Entwicklung wird auch im Nationalpark Berchtesgaden groß geschrieben: rund 60 „Junior-Ranger“ sind hier bereits seit mehreren Jahren in fünf Gruppen aktiv.

Berchtesgaden - Die „Junior Ranger“ von EUROPARC Deutschland e.V. sind offizielles deutsches Dekadeprojekt für den Zeitraum 2010/2011. Sie sind auch in Berchtesgaden aktiv.

Die Jury des Nationalkomitees der United Nations (UN)-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ hat das Projekt kürzlich ausgewählt. Das Programm wendet sich an Kinder von sieben bis zwölf Jahren und führt sie spielerisch an den Natur- und Umweltschutz heran.

Auch im Nationalpark Berchtesgaden sind „Junior Ranger“ bereits seit vielen Jahren aktiv. „Nachhaltiges Denken und Handeln führt Menschen zusammen, bereitet Spaß und stärkt die zwischenmenschlichen Beziehungen. Die wachsende Zahl an Junior Rangern zeigt, dass das Interesse an Kompetenz, Wissen und Verantwortung im Bereich Natur- und Umweltschutz weiter wachsen wird“. Andrea Heiß, Sachgebietsleiterin Umweltbildung im Nationalpark Berchtesgaden, freut sich über Auszeichnung des Erfolgsprojekts und das große Interesse von einheimischen Kindern und Jugendlichen.

Im Nationalpark Berchtesgaden sind rund 60 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene zwischen sechs und 18 Jahren in fünf verschiedenen Gruppen organisiert. Bei gemeinsamen Unternehmungen lernen die Teilnehmer nicht nur den Nationalpark Berchtesgaden kennen, sondern beteiligen sich zudem aktiv an der Gestaltung einer nachhaltigen Zukunft. Persönliche Fähigkeiten wie vorausschauendes Denken, gemeinsames Handeln im Team, Partizipations- und Reflexionsfähigkeit sowie Einfühlungsvermögen sind im Nationalpark Berchtesgaden zentraler Bestandteil moderner Bildungsarbeit.

An diesen Zielvorstellungen orientieren sich die Mitarbeiter des Sachgebietes Umweltbildung bei der Ausarbeitung der Programme für die Kinder- und Jugendgruppen. Unterstützung bekommen sie im Projekt „Junior Ranger“ durch Workshops, gemeinsam entwickelten Materialien und Ideen sowie den Austausch mit Kollegen aus anderen Schutzgebieten.

Ein weiterer Schwerpunkt des Projektes ist die Betreuung der Homepage www.junior-ranger.de. Hier werden neben vielen Infos und Spielen auch die Gruppen des Nationalparks Berchtesgaden vorgestellt. Die Umsetzung der UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" in Deutschland wird von der Deutschen UNESCO-Kommission (DUK) auf der Grundlage eines Beschlusses des Deutschen Bundestages koordiniert. Die DUK hat hierfür ein Nationalkomitee berufen. Die Umsetzung der Dekade wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Die deutsche Umsetzung der UN-Dekade steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland.

Pressemitteilung Nationalpark Berchtesgaden

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser