Politik statt Erholung!

+
Katharina Tomaschko mit Dr. Bärbel Kofler, MdB in deren Berliner Büro

Teisendorf - Nach Einladung der Bundestagsabgeordneten Bärbel Kofler (SPD) nahm Katharina Tomaschko aus Teisendorf am Planspiel "Jugend im Parlament" teil.

Auf Einladung der Bundestagsabgeordneten Bärbel Kofler (SPD) nahm Katharina Tomaschko aus Teisendorf am bundesweiten Planspiel "Jugend im Parlament" teil. Für die junge Teisendorferin hieß es im Gegensatz zu den meisten ihrer Mitschülerinnen und Mitschüler vergangenen Samstag nicht ausschlafen und sich erholen von den Prüfungen für das Fachabitur, sondern früh auf und ab nach Berlin, um dort an den realen Schauplätzen Politik zu erleben. Gemeinsam mit über 312 Jugendlichen zwischen 16 und 20 Jahren war das Parlament für vier Tage fest in der Hand des Politiknachwuchses.

Das Planspiel „Jugend und Parlament“ wird seit 1981 vom Besucherdienst des Deutschen Bundestags organisiert. Ziel sei es, so Bärbel Kofler, den Jugendlichen ein besseres Verständnis dafür zu ermöglichen, wie Gesetze entstehen. Vier fiktive Tagesordnungspunkte haben die „Nachwuchspolitiker“ in diesem Jahr entwickelt, beraten und letztlich auch verabschiedet, darunter ein Regierungsantrag zur Journalistenverfolgung in Europa.

Katharina Tomaschko, die an der Fachoberschule in Traunstein ihr Fachabitur ablegt, schlüpfte dabei in die Rolle einer Abgeordneten der Partei „PSG“, denn die Jugendlichen werden fiktiven Parteien zugeordnet, die den aktuellen Parteien im Bundestag entsprechen. „Innerhalb unserer Fraktion herrschte sehr gute Zusammenarbeit und wir konnten als Partei geschlossen auftreten, was sehr von Vorteil war und uns stark von den übrigen Fraktionen im Planspiel unterschied“, erzählte die Fachoberschülerin nach ihrer Rückkehr aus Berlin. Parlamentarische Beratungsprozesse praktisch zu erleben sei eine spannende Erfahrung gewesen, so die 18-jährige Teisendorferin weiter. Sie habe außerdem die hohe Arbeitsbelastung der Politikerinnen und Politiker in den Fachgremien kennengelernt.

Die Rede von Katharina Tomaschko im Plenum des Deutschen Bundestags zum Regierungsantrag zur Journalistenverfolgung ist auf dem neugestalteten Jugendportal mitmischen.de des Deutschen Bundestags ab Minute 65:00 anzusehen.

Bei dem gemeinsamen Treffen gab Bärbel Kofler der jungen Teisendorferin Einblicke hinter die Kulissen der „großen Politik“. Auch für sie als Bundestagsabgeordnete seien solche Veranstaltungen immer wieder wichtig, denn hier könne sie den „Blick von außen“ zulassen und damit neue Sichtweisen aufnehmen.

Auf die Frage, welches Fazit sie nach den Tagen in Berlin ziehe, antwortete Katharina Tomaschko: „Das Planspiel war eine klasse Erfahrung, absolut weiterzuempfehlen, ich kann politisch interessierten Jugendlichen nur raten, sich bei dem Planspiel zu bewerben. Wenn es nach mir gegangen wäre, hätte das Planspiel ruhig noch ein paar Tage länger dauern können! Mein herzlicher Dank gilt Bärbel Kofler, die es mir ermöglicht hat, daran teilzunehmen.“

Pressemitteilung Wahlkreisbüro Dr. Bärbel Kofler, MdB

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser