Ohne viele Reibereien

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Laufen - Das „Im Grünen“-Team konnte einen reibungslosen Ablauf des Festivalabends garantieren.

Das Veranstaltungsteam hatte sich viel Arbeit gemacht, um die Veranstaltung ordnungsgemäß ablaufen lassen zu können. Bereits im Vorfeld hatten Besprechungen mit der Polizei Laufen statt gefunden, bei denen ein Sicherheitskonzept ausgearbeitet wurde.

So hatte der für die Veranstaltung engagierte Sicherheitsdienst bei den Einlasskontrollen bereits darauf geachtet, dass stark alkoholisierte Festbesucher nicht auf das Festgelände gelangen konnten.

Um 22.30 Uhr wurde ein 20-jähriger Ainringer der Polizei übergeben, weil er mit knapp 2,5 Promille trotz eines Platzverweises versuchte, auf das Veranstaltungsgelände zu dringen. Gegen 1 Uhr konnte der Sicherheitsdienst größere Körperverletzungshandlungen unterbinden und die Kontrahenten der Polizei übergeben.

Gegen 3.30Uhr wurde eine 23-jährige Laufenerin aufgegriffen, die vermutlich aufgrund ihrer knapp 2 Promille Alkohol im Blut die Orientierung verloren hatte. Die junge Frau wurde in Gewahrsam genommen und nach Laufen verbracht. Der schwere Verkehrsunfall auf der TS 25 bei Thal ist vielmehr der Unvernunft des Fahrzeugführers als der Untüchtigkeit des Organisationsteams zuzurechnen.

Der junge Mann hatte offenbar völlig ignoriert, dass die Organisatoren eigens für die Veranstaltung Busse zur Verfügung gestellt hatten. Alles in allem war die Veranstaltung gelungen.

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser