Krankenhäuser und Almbauern - die Zukunft

+
Die SPD-Landtagsabgeordnete Maria Noichl diskutierte mit Almbauern aus dem Berchtesgadener Land über ihre Zukunft.

Bischofswiesen – Die SPD-Landtagsabgeordnete, Maria Noichl, hat am Donnerstag, 28. Mai, das Berchtesgadener Land besucht.

Bei einem drei-stündigen Gespräch im Kreiskrankenhaus Bad Reichenhall informierte sich die Rosenheimerin über die Klinik-Fusion der Kreiskliniken des Bechtesgadener Landes mit den Kreiskliniken Traunstein-Trostberg.

Da auch in Rosenheim bald eine solche Fusion ansteht, interessierte sich die Stadträtin besonders für die Sorgen und Ängste der Bürger. „Mit einer solchen Klinik-Fusion muss man sensibel umgehen und vor allem die Ängste der Bürger ernst nehmen.

Noichl sieht in solchen Klinik-Fusionen die Zukunft der Kreiskliniken. Nur durch die Schwerpunktsetzung könne man auf Dauer eine tragbare Lösung erzielen.

„Die Zukunft der Almbauern“

Die Zukunft war auch das Thema einer Veranstaltung am Abend in Bischofswiesen. Dort diskutierte Maria Noichl mit Almbauern über deren Situation und die künftigen Möglichkeiten.

Sie betonte, wie wichtig Almbauern für die bayerische Kulturlandschaft seien. Allein der touristische Wert der Bauern sei unersetzbar. Allerdings sei sie sich auch der Probleme, der Almbauern bewusst.

Deshalb teilte sie mit Freunde mit, dass Brüssel künftig speziell die Almbauern mit EU-Geldern fördern wolle. So könnte vielleicht auch die nächste Generation motiviert werden, die Almen und Berghöfe weiter zu bewirtschaften.

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser