Neuer Arbeitsplatz im „Haus der Berge“

+
Projektleiter Ulrich Brendel (dritter von rechts) mit den Nationalpark-Mitarbeitern vor der Baustelle.

Berchtesgaden - Die Mitarbeiter der Informationsstellen des Nationalparks besuchten mit Projektleiter Ulrich Brendel den Rohbau, um ihren künftigen Arbeitsort zu besichtigen.

Der Projektleiter präsentierte seinen Kolleginnen und Kollegen zunächst die geplante Fassadengestaltung der künftigen Informationsstelle. Eine Kombination aus heimischen Hölzern mit Lärche, Kiefer und Fichte wird künftig das Gesamtbild des „Haus der Berge“ prägen. Weiter führte der Rundgang durch den Innenbereich, wo sich Räumlichkeiten wie Kinosaal, Restaurant und Ausstellungsbereich bereits erahnen lassen.

„Die Räume sind groß und offen angelegt, um dem Haus der Berge ein ganz besonderes Raumgefühl zu verleihen“, erläutert Brendel. Im Frühjahr werden die Holzkonstruktionen errichtet, die dem „Haus der Berge“ seine endgültige Außengestalt verleihen. Die Führung endete im Außenbereich, wo verschiedene Biotope angelegt werden und auch ein Erlebnisgelände entstehen soll. „Die Führung hat uns Mitarbeitern einen vielversprechenden Einblick in das Haus der Berge geboten und meine Vorfreude auf die Fertigstellung wächst von Tag zu Tag“, freut sich Infostellen-Mitarbeiterin Gina Dimpflmeier.

Pressemitteilung Nationalparkverwaltung Berchtesgaden

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser