Bei Sturz schwer verletzt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Mit dem Hubschrauber musste ein schwer verletzter Moutainbiker in Schönau am Königssee gerettet werden.

Schönau am Königssee - Die Bergwacht Berchtesgaden hat am Donnerstag, 11. Juni, einen schwer verletzten Moutainbiker gerettet.

Der Mann war in einem steilen Waldstück im Bereich Herrenroint gestürzt. Mit derm Marquartsteiner waren insgesamt elf weitere Mountainbike-Fahrern unterwegs. Während mehrere seiner Freunde sofort Erste Hilfe leisteten, fuhr ein weiteres Gruppenmitglied ins Tal und holte Hilfe.

Die Bergwacht Berchtesgaden kümmerte sich um die Erstversorgung des gestürzten Mountainbikers.

Die Rettungsleitstelle Traunstein alarmierte sofort den Einsatzleiter der Bergwacht Berchtesgaden, der die Berchtesgadener Notärztin aufnahm und mit dem Einsatzleitfahrzeug direkt zum Unfallort zwischen Kühroint und Kunsteisbahn Königssee ausrückte. Nach medizinischer Erstversorgung musste der schwer Verletzte von den Einsatzkräften der Bergwacht mit der Gebirgstrage aus dem steilen Waldstück auf eine nahe Wiese getragen werden, wo er in den nachgeforderten Rettungshubschrauber „Christoph 14“ umgelagert wurde.

Die Crew flog den 47-Jährigen im Anschluss zur weiteren Behandlung nach Bad Reichenhall.

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser