Motorradfahrer schwer verletzt

+

Bayerisch Gmain - Am Hallthurmer Berg hat sich am Donnerstagabend ein schwerer Motorradunfall ereignet.

Ein Ramsauer war mit seinem Motorrad in Richtung Berchtesgaden unterwegs. In einer Kurve geriet er auf die Gegenfahrbahn und krachte frontal in ein Auto. Der 36-jährige Motorradfahrer wurde nach erster Einschätzung durch Notarzt und Rettungsassistenten des Roten Kreuzes mittelschwer verletzt worden. Die Freiwillige Feuerwehr Bayerisch Gmain, der Rettungsdienst des Roten Kreuzes und die Polizei waren im Einsatz.

Schwerer Motorrad-Unfall

Laut Polizei fuhr der Mann gegen 19 Uhr mit seinem Motorrad auf der B20 in Richtung Berchtesgaden. Kurz nach der zweiten Linkskurve des Hallthurmer Berges kam er nach links von seiner Fahrspur ab und geriet auf die Gegenfahrbahn, wo er dann frontal mit einem Pkw zusammenstieß, der in Richtung Bayerisch Gmain unterwegs war. Der 63-jährige Fahrer aus Bad Reichenhall und sein Beifahrer hatten Glück im Unglück und blieben augenscheinlich unverletzt.

Der Motorradfahrer wurde nach notärztlicher Erstversorgung durch den Rettungsdienst des Roten Kreuzes mit mittelschweren Verletzungen ins Kreisklinikum Bad Reichenhall eingeliefert. Die Freiwillige Feuerwehr Bayerisch Gmain war mit mehreren Fahrzeugen im Einsatz, leuchtete die Unfallstelle aus, unterstützte die Rettungsarbeiten und regelte den Verkehr. Beide Fahrzeuge mussten nach dem Unfall abgeschleppt werden.

Lesen Sie dazu auch die Polizeimeldung

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser