Mofa-Fahrer schwer am Bein verletzt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Berchtesgaden - Ein 16-jähriger Mofa-Fahrer hat sich beim Zusammenstoß mit einem Auto so schwer am Bein verletzt, dass er ins Salzburger Krankenhaus geflogen werden musste.

Der Unfall passierte in unmittelbarer Nähe des Interconti-Hotels am Obersalzberg. Nach Angaben der Berchtesgadener Polizei war eine 49-jährige Autofahrerin kurz nach 8 Uhr bei "Hintereck" bergauf von der Salzbergstraße kommend in Richtung Klaushöhe unterwegs. Auf Höhe des dortigen Hotels wurde sie durch die tief stehende Sonne geblendet und kam deshalb auf die linke Fahrbahnseite. Im gleichen Moment bog der 16- Jährige mit seinem Mofa von einem Fußweg nach links auf die Straße ein und wurde vom Auto erfasst, woraufhin er auf die Straße stürzte.

Mofa-Fahrer bei Unfall verletzt

Die Leitstelle Traunstein alarmierte um 8.11 Uhr zunächst das Rote Kreuz mit dem Berchtesgadener Notarzt und einem Rettungswagen. Die Einsatzkräfte versorgten den Kradfahrer vor Ort und forderten aufgrund einer schweren Beinverletzung zum Abtransport den Traunsteiner Rettungshubschrauber „Christoph 14“ nach. Die Besatzung konnte direkt an der Unfallstelle landen und den Patienten übernehmen, der zur weiteren Behandlung zum Salzburger Unfallkrankenhaus geflogen wurde. Eine Streifenbesatzung der Berchtesgadener Polizei nahm den genauen Unfallhergang auf. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 6.000 Euro.

 Pressemitteilung BRK 

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser